Welche Urlaubslektüre darf es sein? Wer in ein Bibliotel übernachtet, braucht sich keine Gedanken über genügend Lesestoff zu machen. Denn die Buch-Hotels in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Griechenland und Südtirol sind ganz auf die Bedürfnisse von Buchliebhabern eingestellt. Das Konzept der „Buch-Hotels“ beinhaltet mehr als ein umfangreiches Buchangebot in ausgewählten Hotels.  Der Reiz liegt hier in den vielen Details, die aufeinander abgestimmt sind und den Rahmen bilden für ruhige oder spannende Stunden bei einem guten Buch.

In den Bibliotels finden Urlauber, die der Leselust uneingeschränkt frönen wollen ideale Bedingungen vor“, sagt Sebastian Mettler, der Erfinder der Bibliotels. Seine Innovationswerkstatt aus Salzburg kooperiert mit Verlagen, Buchhändlern und Bibliotheken, um den Gästen ein breites Spektrum an Büchern präsentieren zu können. Dabei ist regionale Literatur ebenso vertreten wie Bestseller, Neuerscheinungen und Klassiker. Das Konzept der Bibliotels erläutert Sebastian Mettler in einem Interview bei der merkur-online.de

Er-lesene Räume und Orte schaffen eine behagliche und entspannte Atmosphäre

Gemütlich in ein Buch zu schmökern wird zum besonderen Genuss, wenn die Umgebung für die passende Stimmung sorgt. Ob in einer beeindruckenden Bibliothek auf einem Schloss, am Kachelofen einer Almhütte oder in einem lichten Wintergarten, alle Bibliotels bestechen durch komfortable Leseecken und schöne Aussichten.

Schloss Leopoldskron (c) Archiv Innovationswerkstatt Mettler

Obwohl jedes Buch-Hotel einzigartig eingerichtet ist und seinen eigenen Charme hat, erfüllen alle Unterkünfte die Kriterien, die Bibliotels auszeichnen.  In allen Bibliotels werden das Lesen und das Buch als Lebensgefühl und -einstellung in zahlreichen Details umgesetzt und vermittelt. Alle  Beherbergungsbetriebe  verfügen über ein anregendes Ambiente mit einer Vielzahl von Lesemöglichkeiten im Haus und auf der Terrasse, im Garten oder in der Natur. Jede Unterkunft ist persönlich geführt und gewährleistet eine individuelle Betreuung durch MitarbeiterInnen, die sich im Literaturbereich auf dem Laufenden befinden und Gästen gerne Tipps oder Anregungen vermitteln.

Die große Welt der Bücher und anregende Orte inspirieren  zum Lesen und  Schreiben.

(c) Archiv Innovationswerkstatt Mettler

Neben dem Buchangebot, sind Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften ebenfalls im Sortiment. Auch sonst finden Urlauber alles rund ums Lesen, von  Lesehilfen und Lesedecken bis hin zum täglichen Betthupferl. Schöne Orte inspirieren nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Schreiben.

(c) Archiv Innovationswerkstatt Mettler

Zu jeder Jahreszeit laden die Bibilotels zu einem Besuch ein und punkten durch ihr Leseangebot, reizvolle Landschaften und abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten. Kulinarische Spezialitäten runden das Angebot ab, so gibt es beispielsweise ein „Langschläferfrühstück“ oder eine „Lesejause“. Zudem laden die Buch-Hotels regelmäßig zu verschiedenen Veranstaltungen ein und bieten individuelle Arrangements oder Angebote. Auf der Website gibt es noch mehr Einzelheiten zu den Bibliotels, das Konzept, Urlaubsangebote und mehr.

http://www.bibliotels.com/

Sie können alle Kommentare zu diesem Artikel über denRSS 2.0 Feed beobachten. Sie können den Artikel kommentieren, oder einen Trackback von Ihrer Seite setzen.
Kommentar hinterlassen

XHTML: Sie können diese Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>